Dank Marijuana Tee tanzt Corine wieder durch das Leben

No Comments
 
 

und der Stillzeit zugelassen. 1960 erkannte man, dass DES besser als Androgene bei der Behandlung von fortgeschrittenem Brustkrebs bei postmeno­pausalen Frauen wirkt. 1971 wurde heraus­gefunden, dass es ein Teratogen ist und bei Nachkommen zum Auftreten von u. a. Vaginal­karzinom oder Mikropenis führen kann. In den 1990er Jahren waren die einzig anerkannten Anzeigen für eine DES-Behandlung fortge­schrittener Brustkrebs in der Postmenopause und fortgeschrittener Prostatakrebs. Der letz­te verbliebene Hersteller von DES, Eli Lilly, stoppte das Marketing von DES im Jahr 1997.

(2) Naproxen hemmt die Bildung von Pro­staglandinen. Prostaglandine sind Boten­stoffe, welche die Nervenenden reizen, wo­rauf diese dann Schmerzsignale zum Gehirn aussenden. Da dieser Vorgang gehemmt ist, kommt das Schmerzsignal nicht mehr im Ge­hirn an und so entsteht die schmerzstillende Wirkung. Naproxen wird Frauen gegen Mens­truationsbeschwerden oder nach Einsetzen ei­ner Spirale verabreicht. Weitere Anwendungs­gebiete sind Rheuma und Schwellungen und Entzündungen jeglicher Art (z. B. nach Ope­rationen), aber auch als Schmerzmittel für kleinere Operationen wie z. B. Zahnextrakti­onen. In den Vereinigten Staaten ist Naproxen als allgemeines Schmerzmittel üblich.

Mit Ausnahme der Schmerzstiller wurden fol­gende Medikamente in Corine’s Patienten-Ausweis aufgeführt:

Bisoprolol

  • gegen Bluthochdruck, 5mg 1x am Tag;

Carbasalaat-Calcium

  • Verbeugend gegen Herzinfarkt, loomg, ix am Tag

Indapamide

  • gefäßerweiternd und dadurch blutdrucksenkend, 1,25 mg, 2x am Tag

Perindopril

  • Muskelentspannung um die Blutgefäße 5 mg, 2x am Tag

Crestor

  • reduziert den Cholestorol-Spiegel; 4omg, ix am Tag

Nitrolingual

  • vorbeugend gegen Angina Pectoris (Erkrankung der Herzkranzgefäße)

Omeprazol

ein Antacidum (gegen Magensäure), 4omg, 2x am Tag